Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Meppen-Lingen beteiligte sich an der DRK - Aktion „Mit Herz und Verband“

In den Lingener Emslandhallen ist es turbulent hergegangen, als es jetzt hieß: „Mit Herz und Verband“. 600 Schüler aus Niedersachsen, Bremen und Nordrhein-Westfalen haben am 7. Leistungswettbewerb des Deutschen Roten Kreuzes teilgenommen. Die Schulsanitäter der teilnehmenden Schulen wurden an diesem Wettkampftag in 120 Gruppen eingeteilt und konnten ihre Fähigkeiten in verschiedenen Wettbewerben mit den Schwerpunkten Erstversorgung, Geschicklichkeit sowie Handwerk/Technik unter Beweis stellen.

Die Innung für Sanitär- und Heizungstechnik (SHK) hat sich im Rahmen der Ausbildungsinitiative „Zukunft regionales Handwerk“ mit einem Fachwettbewerb beteiligt. Schnelligkeit und Teamfähigkeit waren für den handwerklichen Wettbewerb gefragt. Es galt ein Rohrstecksystem unter einer Zeitvorgabe zusammenzusetzen. Die Bewertung des Fachwettbewerbs erfolgte durch die angehenden Anlagenmechaniker des 2. und 3. Ausbildungsjahres mit Unterstützung durch Obermeister Axel Wortmann. Weiterhin war die Kreishandwerkerschaft mit einem Berufsinformationsstand vertreten. Schüler und Eltern konnten sich hier über den Ausbildungsberuf zum Anlagenmechaniker SHK informieren.

Auf der Internetseite www.zukunft-regionales-handwerk.de sind zahlreiche Berufsinformationen sowie Praktikums- und Ausbildungsplätze hinterlegt, die an interessierte Schüler weitergegeben wurden.

Bild von links nach rechts:

Andrea Herrmann (Kreishandwerkerschaft Emsland Mitte-Süd), Sebastian Krogull (Fa. Schoppe, Lingen), Nils Wortmann (Fa. Knuf, Lingen), Fabian Geenen (Fa. Heilen, Lingen), Axel Wortmann (Obermeister SHK-Innung Meppen-Lingen)